Die griechische Allrounderin der Familie

Dürfen wir vorstellen: Fotini!

Unsere Griechischlehrerin, unser Multitalent, Koordinatorin des Sporos-Gartenprojekts bei OHF und, wie einer unserer Freiwilligen aus der Community sagt, „eine der Säulen von OHF“!

Fotini aus Athen ist seit zwei Jahren bei uns. Sie lernte OHF kennen, als sie ihr Universitätsstudium auf der Insel fortsetzte. Sie begann als reguläre Freiwillige, die immer da war, wo sie gebraucht wurde. Als wir während des ersten Lockdowns unser Online-Griechischprogramm für unsere Freiwilligen aus der Community starteten, meldete sie sich freiwillig, um sie zu unterrichten, und tut dies auch heute noch. Einem ihrer engagiertesten Schüler, Ernest, zufolge ist Fotini „zu 100 % eine gute Lehrerin, eine freundliche und sehr nette Person, sie ist unglaublich!“

Fotini sagt: „Das erste Mal, als ich zu OHF kam, war ich als Besucherin da, aber der Ort ist so grossartig, lebendig und farbenfroh, dass ich ein Teil davon sein wollte, also habe ich angefangen, ehrenamtlich zu arbeiten. Obwohl ich keine Vorkenntnisse hatte, war das kein Problem. Nach zwei Jahren ist die Familie von OHF zu meiner Familie geworden. OHF hat mir und anderen so viele Möglichkeiten gegeben, zu wachsen und in allem, was wir tun, immer besser zu werden. Was die Aufgaben angeht, habe ich keine Vorlieben, denn selbst die schlimmste Aufgabe kann in guter Gesellschaft Spass machen. Von Containern und Zählen bis hin zum Unterrichten und jetzt dem Garten war alles eine tolle Reise mit tollen Menschen an meiner Seite.“

Amin, unser Café-Verantwortlicher und einer von Fotinis Schülern, sagt: „Sie ist eine gute und gutherzige junge Frau und eine sehr, sehr gute griechische Lehrerin. Für alle, die sie respektieren, ist sie etwas ganz Besonderes und eine der Säulen von OHF.“ Wir können dem nur zustimmen! Vielen Dank, Fotini, für deine Freundlichkeit, deine positive Einstellung, deine Flexibilität, deine Hingabe und deine harte Arbeit! Wir sind sehr glücklich, dich bei uns zu haben!